+49 (0) 175/ 80 88 045 hallo@viviundkate.de

17 Jun, 2020

Die ersten Schritte der Hochzeitsplanung – wo fange ich nur an?

Ihr habt beschlossen zu heiraten? Wunderbar, dann liegt nun eine aufregende Zeit vor euch: die Hochzeitsplanung! Für die allermeisten Paare ein unbekanntes Terrain mit vielen unvorhersehbaren Hürden und Herausforderungen. Und wir wollen euch nicht anlügen: Aller Anfang ist schwer. Immerhin erlebt ihr diesen Tag bestenfalls nur einmal im Leben und da soll dann natürlich alles stimmen und nach euren individuellen Vorstellungen und Wünschen verlaufen. Nun steigt ihr höchstwahrscheinlich mit 0,0 Erfahrung und 1000 Fragezeichen in die Planung ein: Wo fängt man am besten an? Wie behalte ich das Budget im Auge? Woran sollte man wann denken? Und wie bekommt man die Feier möglichst stressfrei selbstständig organisiert?

Dem wollen wir, das Team von Frau Immer & Herr Ewig, Abhilfe schaffen. Seit 2012 findet ihr in unserem Hochzeitsportal die besten Hochzeitsdienstleister in Köln, Bonn, Düsseldorf & ganz NRW. Heute wollen wir euch an unserem Know-how in Sachen Heiraten und Hochzeitsplanung teilhaben lassen. Wir haben euch die wichtigsten Tipps & Tricks für die spannende Anfangsphase eurer Hochzeitsplanung zusammengestellt. So gelingt auch eure Hochzeitsplanung ganz entspannt und auf eigene Faust. Also noch einmal tief durchatmen – und los geht’s!

1. Grundsätzliche Vorstellungen besprechen & den Rahmen eurer Hochzeitsfeier festlegen

Bevor ihr blindlings drauflos sucht, nehmt euch ein paar ruhige Stunden Zeit zu zweit und besprecht eure Vorstellungen und Wünsche für eure Hochzeitsfeier. Wie stellt ihr euch euren großen Tag eigentlich vor? Wer darf auf keinen Fall fehlen? Hochzeitsband oder DJ?

Ihr werdet höchstwahrscheinlich von der ein oder anderen Vorstellung eures Partners überrascht sein. Kompromissbereitschaft (auf beiden Seiten ;-)) ist dabei natürlich das A und O. Hier haben wir euch noch ein paar Fragen zusammengestellt, die ihr auf jeden Fall miteinander besprechen solltet:

  • Soll es ein intimes Fest in kleiner Runde werden oder wollt ihr es mit all euren Freunden, Verwandten und Bekannten so richtig krachen lassen?
  • Stellt ihr euch eure Hochzeit in der Nähe eurer Heimatstadt vor oder wollt ihr vielleicht im Ausland heiraten? Verbindet ihr mit einem bestimmten Ort ganz besondere Erinnerungen, zum Beispiel euren ersten gemeinsamen Urlaub?
  • Welche Art von Trauung wünscht ihr euch? Klar, eine standesamtliche Trauung gehört in jedem Fall dazu. Aber vielleicht möchtet ihr euch zusätzlich frei oder kirchlich trauen lassen?
  • Mögt ihr es edel und festlich oder identifiziert ihr euch eher mit einem lockeren Partykonzept?

– wenn ihr diese Fragen zufriedenstellend geklärt habt, steht bereits der grobe Rahmen für eure Hochzeitsfeier – juhu! Die groben Eckpfeiler helfen euch bereits weiter, was zum Beispiel die Suche nach einer Location angeht. Wie groß muss sie mindestens sein, in welchem Umkreis sollte sie liegen und sollte sie (k)eine Sperrstunde haben?

Noch ein Tipp, um die anschließende Locationssuche zu vereinfachen: Legt vorher noch kein konkretes Hochzeitsdatum fest, sondern nur einen ungefähren Zeitraum bzw. mehrere Auswahltermine. So habt ihr größere Chancen, dass ihr in eurer Traumlocation noch einen freien Termin ergattert!

2. Gästeliste erstellen

Für die Zusammenstellung der Gästeliste solltet ihr euch ein bisschen Zeit nehmen und vor allem einen kühlen Kopf bewahren. Wen wollt ihr bei eurer Hochzeit alles dabeihaben? Bedenkt dabei: Es ist eure Hochzeit und da gelten eure Regeln. Ladet also wirklich nur die Menschen ein, die ihr an eurem großen Tag dabeihaben wollt. Die fertige Gästeliste zeigt euch, was ihr – gerade auch bei der Locationsuche – beachten müsst und wie viele hungrige Mäuler es zu stopfen gilt.

3. Budget festlegen

Auch die Geldfrage solltet ihr möglichst früh klären. Wie viel möchtet und könnt ihr maximal für eure Hochzeit ausgeben? Wo liegt eure Schmerzgrenze? Addiert am besten zum geplanten Budget noch 10-25% Puffer für versteckte Kosten oben drauf. Recherchiert nach realistischen Preisen für die einzelnen Hochzeitsdienstleistungen und überlegt euch dann, welche Punkte euch sehr wichtig und welcher weniger wichtig sind. Bei Letzteren lässt sich ggf. nochmal Budget einsparen, indem ihr eine preiswertere Alternative wählt.

4. Ordner anlegen

Auch wenn es euch zunächst lästig oder überflüssig vorkommt: haltet vom ersten Moment an alle Absprachen, bereits festgelegte Eckpunkte, Ideen und noch offene Fragen schriftlich fest. Nur so behaltet ihr Überblick über alle Posten – so eine Hochzeitsplanung zieht sich gut und gerne über mehrere Monate. Am besten legt ihr euch einen Ordner an (ob in Papierform oder auf dem gemeinsamen Laufwerk ist natürlich euren individuellen Vorlieben überlassen), in dem ihr alle Infos, Ideen, Absprachen & Co. ablegt. So geht nichts verloren und ihr könnt jederzeit auf all eure Notizen zurückgreifen.

Wunderschöne Hochzeits Location – Gut Neuwerk

5. Hochzeitlocation suchen und buchen

Jetzt geht’s ans Eingemachte: Die Location sollte der erste Posten sein, den ihr fest auswählt und bucht. Beliebte Hochzeitslocations im Rheinland sind teilweise mehr als ein Jahr im Voraus ausgebucht. Außerdem setzt ihr damit euren Hochzeitstermin fest. Ihr seid noch auf der Suche nach einer Hochzeitslocation in Köln, Düsseldorf, Bonn oder Umgebung? Dann schaut doch mal in unserem Portal vorbei.

Kate und ich halten als Foto-/ Videografen eure echten Emotionen fest.

6. Andere Hochzeitsdienstleister suchen & buchen

Hochzeitstermin und -location stehen? Dann kann es jetzt direkt mit den passenden Hochzeitsdienstleistern für eure Feier weitergehen. Am besten bucht ihr als erstes die Dienstleister, die nur eine Hochzeit am Tag bedienen können, also Hochzeitsfotograf, Trauredner, DJs etc. Ihr seid noch auf der Suche nach einem Freien Redner, Stylisten oder DJ für eure Hochzeitsfeier? Bei Frau Immer & Herr Ewig habt ihr die Möglichkeit, eine unverbindliche Auflistung all jener Hochzeitsdienstleister anzufragen, die an eurem Hochzeitstermin noch frei sind. So gelangt ihr schnell und im Notfall auch ganz spontan zu eurem perfekten Hochzeitdienstleister.

7. Bleibt euch treu!

In kaum einer anderen Lebenslage meint das Umfeld so viel mitreden zu müssen, wie bei der Hochzeitsplanung. Jeder hat Tipps für euch parat, jeder weiß es besser wissen… STOP! Begrenzt euch auf einen kleinen ausgewählten Kreis an Personen aus, mit dem ihr über die Hochzeitsplanung sprecht. Denn zu viele Köche verderben den Brei! Vermeidet es also, mit zu vielen unterschiedlichen Personen über eure Ideen und Vorstellungen zu sprechen. Und last but not least: haltet Abstand davon, es allen Recht machen zu wollen. Habt den Mut, euch selbst zu zeigen und euch und euren Wünschen treu zu bleiben. Schlussendlich ist es euer Tag und sollte euch gefallen. Lasst euch eure Ideen nicht ausquatschen oder schlecht reden und hört auf euer Bauchgefühl. Ihr macht das schon!

Plant eure Hochzeit mit Frau Immer & Herr Ewig

Frau Immer & Herr Ewig ist das Hochzeitsportal für Hochzeitsdienstleister im Rheinland. Bei uns findet ihr nicht nur die besten Hochzeitslocations in Köln, Düsseldorf, Bonn und Umgebung, sondern auch die passenden Dienstleister – von DJs, Caterern, Stylisten und Videografen bis hin zu Dekorateuren, Freien Rednern und Hochzeitsmusikern – kurzum alles, was ihr für eure Traumhochzeit im Rheinland braucht. Schaut doch gerne mal vorbei.

Gastbeitrag von: Bärbel Küppers – Frau immer & Herr Ewig

Unsere Mission

„Stell Dir eine Welt vor, in der Erinnerungen dafür sorgen, dass du in dein volles Bewusstsein kommst “ICH BIN…”.

Unsere Mission ist es, Menschen zu inspirieren, die Welt schubladenfrei zu betrachten. Sie sollen Freude durch das eigene Bewusstsein “einfach zu sein” empfinden. Liebe existiert in jedem von uns.

Unsere Leistungen

Auf Social Media folgen

Das könnte dich auch interessieren

Let's Read About Love

Geschichten die das Herz berühren

Du möchtest Geschichten über die (LGBT+) Liebe lesen, mehr Bilder sehen. Oder wissen, was es heißt die Welt schubladenfrei zu betrachten?